Verbinden Sie sich mit uns

Aktuelles

Wachstumskurs setzt sich in den ersten sieben Monaten 2017 fort

Investitionen in Marke und Standort / Neues Kleingebinde-Portfolio ab Oktober

Gerolstein, 11. September 2017. Der Gerolsteiner Brunnen setzt in den ersten sieben Monaten des Jahres seine positive Geschäftsentwicklung fort. Der Gesamt-Nettowarenumsatz liegt per Juli bei 172,1 Mio. Euro. Dies entspricht einer Steigerung von 6,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Der Gesamtabsatz von Mineralwasser und mineralwasserbasierten Erfrischungsgetränken erhöhte sich um 4,4 Prozent auf 4,5 Mio. Hektoliter. Seinen Marktanteil unter den kohlensäurehaltigen Mineralwässern im Preissegment ab 0,40 Euro pro Liter konnte Gerolsteiner mit 19 Prozent weiter festigen (Nielsen, per Juli 2017).

„In den ersten sieben Monaten 2017 hat sich der Absatz von Gerolsteiner Produkten auf gutem Niveau entwickelt. Wetterbedingte Nachfragespitzen konnten wir besonders in den Monaten April und Juni verzeichnen“, sagt Robert Mähler, Vorsitzender der Geschäftsführung der Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG. „Mit unserer unbedingten Qualitätsorientierung und dem Anspruch, unterschiedliche Konsumsituationen zur Zufriedenheit unserer Kunden zu bedienen, konnten wir unsere Position als führende Mineralwassermarke in Deutschland bestätigen.“

Ein Plus verzeichnet Gerolsteiner für das internationale Geschäft, insbesondere in Südkorea, Zentralasien sowie USA, Kanada und Benelux. Das Engagement in Japan steht weiterhin unter hohem Wettbewerbsdruck.

Verstärkte Investitionen in Marke und Standort

„Wir möchten die Entwicklung der letzten Jahre fortführen und unsere Kunden jeden Tag neu für Gerolsteiner gewinnen“, so Robert Mähler. „Deshalb investieren wir konstant in die Kommunikation zur Marke und damit in den Markt.“ Ein weiterer wesentlicher Baustein der Gerolsteiner Qualitätsstrategie sind Investitionen in innovative Abfülltechnologie, Logistik und die Schaffung neuer Lagerkapazität. Ulrich Rust, Geschäftsführer Technik und Logistik: „Im April haben wir eine neue Einweg-Abfüllanlage in Betrieb genommen, im August den Umbau einer weiteren Anlage erfolgreich abgeschlossen. Aktuell erstellen wir die Hallen für zwei neue Mehrweganlagen, die im ersten Halbjahr 2018 in Betrieb gehen sollen. Das Gesamtvolumen aller am Standort geplanten Maßnahmen beläuft sich im hohen zweistelligen Millionenbereich.“

Kleingebinde-Offensive: 0,5- und 0,33-Liter-Flaschen machen die Marke noch vielseitiger

Anfang Oktober 2017 wird Gerolsteiner seine Mineralwasser-Sorten Sprudel, Medium und Naturell in der 0,33-Liter-PET-Einwegflasche im Markt einführen. „Die kompakte und handliche Flasche trägt dem Verbraucherwunsch nach verstärktem Unterwegs-Konsum Rechnung – ob im Auto, auf Reisen, beim Sport oder in der Schule“, erklärt Robert Mähler. Weil Mineralwasser „to go“ weiterhin hohes Absatzpotential verspricht, hat der Mineralbrunnen seine 0,5-Liter-PET-Einwegflasche ebenfalls einem Relaunch unterzogen. Durch die Harmonisierung von Gebindeform und Design der neuen 0,33-Liter- sowie der 0,5-Liter- und der 0,75-Liter-Flasche ist eine leichte Wiedererkennbarkeit der Range gegeben.

Die Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG ist Anbieter der meist gekauften Mineralwassermarke auf dem deutschen Markt und größter Mineralwasser-Exporteur der deutschen Mineralwasserbranche mit Schwerpunkt Nordamerika, Asien und den Beneluxländern. Derzeit arbeiten beim Gerolsteiner Brunnen 799 Mitarbeiter, 51 davon sind Auszubildende. Bekannt ist die Marke mit Stern für die kohlensäurehaltigen Mineralwässer Gerolsteiner Sprudel und Gerolsteiner Medium sowie das stille Mineralwasser Gerolsteiner Naturell. Zum Produktportfolio gehören weiterhin das Gerolsteiner Heilwasser, das Heilwasser St. Gero sowie Erfrischungsgetränke auf Mineralwasserbasis. Anteilseigner der Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG sind die Bitburger Holding GmbH (51%) sowie die Buse KSW GmbH & Co. (32%). Die übrigen Anteile befinden sich in privatem Streubesitz.

Klicken, um zu kommentieren.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.